Söldnerklingen

Banditen und Bestien, Monster und Meuchelmörder - sei ein Jäger, Kämpfer, Kriegsherr, Schwurgeber. Steige auf, meistere Magie und schare Diener und Gefolgsleute um dich!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Jötes Wurfbrett
Mi Okt 03, 2012 10:25 am von Einsamer Wanderer

» [Gipfelpass] Der Götterpfad
Mi Okt 03, 2012 10:21 am von Einsamer Wanderer

» [Außenposten Grafenfurt] Die Treidelburg
Mi Okt 03, 2012 10:15 am von Einsamer Wanderer

» [Allgemein] Straßen und Gassen
Mi Okt 03, 2012 10:13 am von Einsamer Wanderer

» Eine neue Runde!!! Temporär geschlossen
Di Aug 14, 2012 10:15 am von Einsamer Wanderer

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Di Feb 03, 2015 10:12 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Einsamer Wanderer
 
Delia
 
Eclipse van Dark
 
Jayan Silberbaum
 
Amarokk Haggadirsson
 
Mion
 
Wyrdar Nephredil
 
Kamaroth Eisenhammer
 
Acair Tokorga
 
Wulgar Chrotgarson
 

Teilen | 
 

 [Außenposten Grafenfurt] Die Treidelburg

Nach unten 
AutorNachricht
Einsamer Wanderer
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 164
Anmeldedatum : 18.11.11
Alter : 28

BeitragThema: [Außenposten Grafenfurt] Die Treidelburg   Mi Okt 03, 2012 10:15 am

Einige Fahrtstunden stromabwärts von Grafenfurt liegt die Treidelburg, ein steinernes Gebäude und von einer Holzpalisade umgeben. Es befindet sich auf einer kleinen Insel mitten im Fluss und dient der Überwachung des Flusses. Jeder Händler muss eine Gebühr abhängig vom Wert seiner Ladung entrichten, ehe er die Weiterfahrt in Angriff nehmen kann.
Die beiden Wasserstraßen links und rechts der Insel können effektiv durch sogenannte Wachschiffe abgeriegelt werden: Durch Ketten stellt man diese Schiffe schlicht und ergreifend quer und sperrt die Durchfahrt ab.
Insgesamt beträgt die Wachmannschaft 50 gut ausgebildete und bewaffnete Soldaten. 10 Mann besetzen jeweils eine Seite des Flusses und bedienen die Ketten der Wachschiffe. 30 Mann stehen auf der Insel Spalier - dort wird auch die Maut gezahlt.
Nötigenfalls können die Soldaten durch bewegliche Stege relativ zügig von der Insel aufs Ufer und umgekehrt kommen. Im Falle eines Angriffs werden drei geschickte Reiter Richtung Grafenfurt galoppieren, sobald deutlich wird, dass die Besatzung der Treidelburg nicht mit den Eindringlingen fertig wird.
Die Einnahmen der Maut-Stelle werden regelmäßig in die Stadt gebracht. Doch der Fluss ist stark befahren, besonders im Sommer, und ein Überfall ist stets lohnenswert, sodass die Soldaten entsprechend vorsichtig sind.

Wer vom Meer aus über den Fluss nach Grafenfurt will, muss hier vorbei.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://soeldnerklingen.forumieren.com
 
[Außenposten Grafenfurt] Die Treidelburg
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Söldnerklingen :: Königreich Enwen :: [Fluss] Steuermanns Straße-
Gehe zu: